"We shall overcome"


Mehr als hundert Menschen aus drei Kontinenten singen gemeinsam „We shall overcome“ als Zeichen gegen Rassismus. Sie folgten damit einem Aufruf der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Vereinten Evangelischen Mission.

Das Ergebnis steht für eine global verbundene Kirche in Zeiten von Corona – digital vernetzt und spirituell verbunden.


Evangelisch-reformierte Kirche

Die Evangelisch-reformierte Kirche ist eine der 20 Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Zu ihr gehören 145 Gemeinden mit etwa 168.500 Gemeindegliedern. Die Gemeinden, die sich über das ganze Bundesgebiet verteilen, sind in neun Synodalverbände gegliedert; vornehmlich in Ostfriesland, dem Emsland, in der Grafschaft Bentheim sowie im östlichen Niedersachen und in Bayern.

Wir verstehen uns als evangelische Gemeindekirche mit presbyterial-synodaler Struktur. Das heißt: Die Leitung liegt auf allen Ebenen bei gewählten Mitgliedern. Tradition und Selbstverständnis der reformierten (d. h. erneuerten) Kirche gehen zurück auf die Reformation Ulrich Zwinglis, den Reformator Zürichs, und Johannes Calvins, den Reformator Genfs.

Das Schepken Christi bildet das Siegel und das Logo.


weitere Nachrichten finden Sie hier.


Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Seelsorge-Hotline

Kirchen in Niedersachsen bieten Seelsorge-Hotline in der Corona-Krise: täglich zwischen 14 Uhr und 20 Uhr

Kostenfreien Rufnummer 0800 – 111 20 17