Wissenschaftliche Auswertung

Sehr früh im Impulsprozess hat das Moderamen beschlossen, dass auch eine Bewertung von außen notwendig ist.

Unterstützung aus wissenschaftlicher Sicht wurde dafür von der Hochschule Emden geleistet. Unter der Federführung von Prof. Martin Stummbaum aus dem Fach „Soziale Arbeit und Gesundheit“ entstand eine Masterarbeit, die den Impulsprozess und die Stellungnahmen aus den Gemeinden und Synodalverbänden auswertet. Zusätzlich wurde der Impulsprozess in einem Praxisprojekt der Hochschule zum Thema Organisationsentwicklung analysiert.

Auf dieser Seite sind die Arbeistergebnisse dokumentiert.

Zwei Studenten aus dem Praxisprojekt / Arnt Rademacher (Foto: Karlheinz Krämer)



Karte: Beteiligung an der Auswertung

Diese interaktive Karte informiert über die Beteiligung an der Auswertung des Impulspapiers in den Gemeinden und Synodalverbänden.

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf YouTube

Im Blickpunkt

Karl-Barth-Jahr 2019